Gegenbesuch in Braunschweig

Wir hatten einen sehr schönen Tag beim Gegenbesuch in Braunschweig bei der Feierabendgruppe Großraum Braunschweig, die uns am 24. Okt. 2013 besucht und eingeladen hatte. Da wir schönes Wetter für diesen Tag “bestellt” hatten ;-) planten wir die Fahrt am 22. Mai 2014.

Das mit dem Wetter hat super geklappt, es war sehr heiß und so beschlossen wir eine Programmänderung in Braunschweig.

Wir trafen uns um 9.30 Uhr unter dem “Schwanz” vor dem Hauptbahnhof in Hannover und um 9.55 Uhr war die Abfahrt nach Braunschweig. Leider mussten einige Mitglieder aus wichtigen und gesundheitlichen Gründen absagen, die gern mitgefahren wären.

Dabei waren: Macude – Jan, Moniline – Monika, Gelichan – Gerlinde, koernchen – Marlis, 2terblick – Antje, Tina163 – Martina, mapti – Inge, Ruebchen – Moni, Gerdhils – Gerd, biggi46 – Brigitte und Ilse.

Bis wir im Zug saßen, war es spannend, ob alles klappt. Tina163 – Martina aus Göttingen war  pünktlich “unterm Schwanz”. Aus Schaumburg kam 2terblick – Antje die bereits ein Niedersachsenticket besorgt hatte, da sie aus Schaumburg so günstiger fahren konnte. Ein zweites Ticket kauften wir in Hannover. Der Zug aus Schaumburg mit 2terblick – Antje sollte auch früh genug in Hannover sein.

Ich hatte nicht berücksichtigt, dass ein Zug auch mal keine Einfahrt zum Bahnhof bekommt, so erging es Antje, denn ihr Zug stand 8 Min. vor dem Hauptbahnhof in Hannover und konnte nicht in den Bahnhof einfahren.  Wir hatten vereinbart, dass sie auch gleich zum Bahnsteig kommen kann. Sie rief mich an und wollte mir sagen, dass der Zug vor dem Bahnhof steht, aber ich habe es nicht gehört und ihr Akku war leer, als ich zurück rief.

Ich überlegte schon, mit wem ich dann einen Zug später mit dem Niedersachsenticket von Antje nach Braunschweig nachfahre, denn ich komme aus Braunschweig und kenne mich aus. Aber Antje war noch pünktlich und wir konnten alle gemeinsam  in den Zug steigen. Alle waren erleichtert, es wurden im Zug die Fahrkosten abgerechnet und Antje hatte auch noch eine Überraschung. Sie hatte selbstgebackenen Kuchen für alle dabei ;-) worüber wir uns natürlich sehr gefreut haben.

Dafür, nochmal herzlichen Dank, liebe Antje!

Schnell waren wir in Braunschweig, wo uns die Regionalbotschafterin Clarckia – Gisela und Regionalbotschafter Nicolein  –  Günter und Braunschweiger Mitglieder abholten.

Wir warteten noch auf ein Mitglied der Braunschweiger Gruppe, die auch mit dem Zug ankam und dann ging es mit der Straßenbahn in die Innenstadt direkt zum Braunschweiger Schloss.

Wir erfuhren, wie das Programm für uns geplant war, aber aufgrund der Hitze beschlossen wir gemeinsam, eine Programmänderung, was sicher  für unseren Kreislauf gut war *grins*:

Vor dem Schloss sahen wir lebensgroße Kunstfiguren wie zur Polonaise aufgereiht, die uns zum Gruppenfoto animierten.

Nicolein – Günter hatte die Besichtigung der Braunschweiger Quadriga auf dem Schloss vorgeschlagen, aber einige (ich auch) blieben lieber unten in einem Cafe mit Getränken und schauten von unten auf die Quadriga ;-), denn zur Quadriga war auch Treppensteigen angesagt. Die Mitglieder, die  auf der Quadriga waren, erzählten begeistert wie schön der Blick über Braunschweig von der Besucherterrasse war.

Als alle wieder zusammen waren, sind wir langsam zum Mittagessen ins Restaurant Al Duomo” zum  Burgplatz  gegangen und waren froh, wieder im Schatten sitzen zu können, denn es war draußen gedeckt und ziemlich warm. Man hatte direkten Blick auf den Dom und auch auf das Herzog Anton Ulrich-Museum.

Wir hatten für die Braunschweiger Mitglieder Ferrero Rocher Kugeln anstatt Blumen mitgebracht, aber bei der Hitze hat Clarckia – Gisela natürlich alle beim Essen verteilt, damit sie nicht schmelzen. Beim Kauf der Kugeln sah es nicht nach Hitze aus ;-).

Nach dem Mittagessen ging es zur Besichtigung in den Dom St. Blasii, der 1173 gebaut wurde, in  der Zeit Heinrich des Löwen. Um drei gotische Seitenschiffe wurde der ursprüngliche Bau der Romanik im 14. und 15. Jahrhundert erweitert. Es ist auch die Grabstätte von Heinrich dem Löwen (+1189) und seiner Frau Mathilde von England.

Danach haben wir wieder im Restaurant “Al Duomo” Cafe getrunken. Eine geplante Besichtigung der Innenstadt haben wir aufgrund der Hitze ausfallen lassen. Nach dem Kaffee trinken sind wir in das Herzog Anton Ulrich-Museum (Burg Dankwarderode) in dem es angenehm kühl war. Wir haben dort die “ausgestellten Schätze” angesehen.

Wir hatten zwar noch Zeit bis unser Zug abfuhr, aber wir beschlossen doch lieber zum Bahnhof mit der Straßenbahn zu fahren, anstatt noch in der Eisdiele einzukehren.

Am Bahnhof hatten wir noch Zeit für Getränke usw. und nette Unterhaltungen , denn die Braunschweiger ;-) haben uns auch wieder zum Bahnhof gebracht.

Vielen Dank an Clarckia – Gisela und Nicolein – Günter und Alle, die auch durch ihre Anwesenheit und nette Unterhaltung dazu beigetragen haben, dass es ein schöner Tag in Braunschweig war. Wir haben abgesprochen – Fortsetzung folgt in Hannover ;-)

Autor:  biggi46  –  Brigitte Wassermann  –  Foto:  bw – biggi46  und  Macude – Jan

P.S.: Natürlich hätte ich auch weniger Fotos einsetzen können, aber Jeder kann für sich das Foto raussuchen, was gefällt, auch wenn manche sehr ähnlich sind.

Über den Link kommt Ihr zu dem Bericht von Clarckia – Gisela

http://www.feierabend.de/Grossraum-Braunschweig/Tagesausfluege/Liebe-Gaeste-zu-Besuch-54556.htm

Feierabend Regionalgruppe Hannover